Etappe 2: Unterkünfte

Jardin las Hayas

Die Pension Jardin las Hayas besteht aus einem zentral im Ort gelegenen Haupthaus und den Appartments, die sich wenige Fußminuten entfernt befinden.
Im Haupthaus - der "Casa Efigenia" - befindet sich die Rezeption und das vegetarische Restaurant. Der Gastraum erinnert zwar eher an eine etwas in die Jahre gekommene Jugendherberge oder Berghütte, dafür ist die Küche unverfälscht, garantiert ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker und dazu noch sehr günstig (Menü ca. 10 €).

Anders als das Restaurant sind die Appartments und Zimmer auf dem neuesten Stand, sauber, gepflegt und gemütlich!
In einer kleinen Gartenanlage gelegen, wechseln Appartments, Terrassen und Zimmer einander ab. Nach einem anstrengenden Wandertag kann man hier auf schönen Gartenmöbeln die Abendsonne genießen!

Weitere Unterkünfte in Las Hayas finden sie bei booking.com. Achten Sie bei der Auswahl der Unterkunft aber genau auf die Lage: "Las Hayas" ist mit etwas über 100 Einwohnern kein eigenständiger Ort sondern gehört ebenso zur Gemeinde "Valle Gran Rey" wie die direkt auf Meereshöhe liegenden Ortsteile "La Playa" oder "La Calera" (Ziel von Etappe 1).

Für das Buchen von Unterkünften empfehlen wir außerdem unsere tabellarische Planungshilfe.

Alternative: "Rural Gomera" in Arure

Die Restaurant-Betreiber des Restaurants "El Jape" vermieten im Ort auch zwei kleine Apartments unter dem Namen "Rural Gomera". Die Appartements sind einfach aber sehr sauber und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für eine Übernachtung in Arure spricht der etwas kürzere Weg (Las Hayas liegt ja nicht direkt am GR-132): Die so gesparte Zeit lässt sich z.B. nutzen, indem man Etappe 2 erst nachmittags angeht und vormittags die Annehmlichkeiten des Valle Gran Rey genießt (Baden am Naturstrand "Playa del inglés").